22>01

¡TRANSFORMATION!
 

Anouk Sebald

 

27. August - 10. September 2022

Die Videoarbeit «¡Transformation!» bildet die Kernarbeit der gleichnamigen Rauminstallation und dreht sich um die physischen wie mentalen Umwandlungsprozesse im Leben einer Frau. In «¡Transformation!» beschäftigt sich Anouk Sebald mit den Rollen und den Bildern, die Menschen, die sich als weiblich definieren, von der Gesellschaft aufgesetzt, gewährt oder entzogen werden.


The video work «¡Transformation!» forms the core work of the room installation of the same name and revolves around the physical and mental transformation processes in a woman's life. In «¡Transformation!» Anouk Sebald deals with the roles and images that society imposes, grants or denies to people who define themselves as female.

PROGRAMM ONLINE FEED_Webseite.png
PROGRAMM ONLINE FEED_Webseite.png
PROGRAMM ONLINE FEED_Webseite.png

¡TRANSFORMATION!
 

WORTPERFORMANCE
von Anouk Sebald


 

  • Tage

    Do 1.9.-Sa 3.9.

  • Zeiten

    14:00 und 16:00

Performance Lesung im Rahmen der Kunsttage Basel über das Thema des Umwandlungsprozesses im Leben einer Frau*, im Speziellen der sexuellen und körperlichen Umwandlungsprozesse und deren Rollenzuteilungen, mit denen jeder Mensch konfrontiert ist, der sich als weiblich in Bezug auf seinen Körper und seine Sexualität definiert.

anouksebald_Transformation_PERIPHERIE8_2022.jpg

¡Transformation! Videostill © Anouk Sebald, 2022

Anouk Sebald verbindet mit der Mansarde von PERIPHERIE 8 einen Rückzugsort mit sehr viel Intimität. Durch die Dachschräge ergibt sich ein Raum der Geborgenheit austrahlt und durch die Position im Gebäude erhält er eine Leichtigkeit.

Dies transformiert die Rauminstallation

«¡Transformation!». Sie besteht aus drei Videoarbeiten. Die beiden Videoarbeiten Vaporwave und Waterbomb im Hochformat begleiten die Kernarbeit «¡Transformation!».

Viele kleine Figuren kommen und gehen, fast wie Quallen schwimmen sie auf und ab. In neuen Formationen finden sie sich oder bewegen sich weg. Sie sind pink oder in hellem gelb rosa. Sie öffnen die Beine und schliessen sie wieder. Ab und zu bedecken die Hände die Scham. Es sind Wesen, die sich zu einer Art Blume formatieren oder der Form dem weiblichen Geschlecht ähnlich sind. 

Anouk Sebald spielt mit der Poetik des Raumes und übersetzt ihn in einen Raum voller Farbe durch natürliches Licht.

Anouk Sebald associates the attic of PERIPHERIE 8 with a place of retreat with a great deal of intimacy. The sloping roof creates a room that radiates security and the position in the building gives it a lightness.

This transforms the spatial installation «¡Transformation!». It consists of three video works. The two video works Vaporwave and Waterbomb in vertical format accompany the core work «¡Transformation!».

Lots of little figures come and go, swimming up and down almost like jellyfish. In new formations they find each other or move away. They are pink or pink in bright yellow. They open there legs and close them again. Now and then the hands cover the private parts. They are beings that format themselves into a kind of flower or are similar in shape to the female sex.

Anouk Sebald plays with the poetics of space and translates it into a space full of color through natural light.

GrafikIII_Transformation_Sebald.jpg

¡Transformation! Videostill © Anouk Sebald, 2022

BS_Logo_Kultur_pos.jpg
cms_Logo_sw.png

Herzlichen Dank für die Unterstützung 2022/Thanks for the support 2022